Schimmel nach Fenstertausch?

Schimmel in Gebäudeecke
Schimmel in Gebäudeecke

Der Schimmel und die neuen Fenster

Sanierung verändert die Bauphysik der Wohnung

Tatsächlich kommt es erstaunlich häufig vor, dass es wenige Jahre nach einem Fenstertausch in der sanierten Wohnung zu Schimmel kommt. Das alte einfach oder doppelt verglaste Fenster wurde durch eine modernes, hoch effizientes 3-fach-Wärmeschutzglasfenster ersetzt. Meistens wird an der Qualität der Wände nichts geändert. Also keine Dämmung der Wände.

Diese sehr beliebte Variante wurde eine Zeit lang von der KfW gefördert, dann nicht mehr. Nun wird der Fenstertausch von der KfW nur noch gefördert, wenn das gute neue Fenster wärmetechnisch immer noch schlechter ist als die Wand. (Es gibt noch ein paar Ausnahmen, auf die ich hier nicht eingehe.) Das heißt, die KfW geht davon aus, dass es dann unproblematisch ist, wenn das Fenster eine geringere Wärmedämmung aufweist als die Außenwand. Da stellt man sich die Frage, warum? Man ändert an der Wand doch nichts. Wenn vorher kein Schimmel entstand, warum danach?

Um das zu verstehen, muss man sich ein paar physikalische Gedanken machen. Was wird durch den Fenstertausch verändert?

 

  1. Das neue Fenster ist dichter als das alte. Alte Fenster, insbesondere sehr alte Fenster lüften aufgrund ihrer Undichtigkeit auch, obwohl das Fenster geschlossen ist. Man nennt dies Infiltration. Bei einem neu eingebauten Fenster ist der Infiltrationsanteil an der Lüftung nahezu Null. Auch wenn die Infiltration allein nicht zur ausreichenden Belüftung ausreichte, ist nun der unbeeinflusste Luftwechsel geringer. Da durch den Luftwechsel mit der kalten, trockenen Außenluft die Luftfeuchtigkeit im Raum sinkt, steigt bei fehlender bzw. geringerer Infiltration die Feuchtigkeit schneller an. Bedeutet theoretisch, man muss öfter lüften.
  2. Die Oberflächentemperatur des Fensters steigt. Das ist schön, denn dadurch steigt auch das Wohlbefinden. Nun muss man wissen, dass die empfundene Temperatur (auch operative Temperatur genannt) nicht die Lufttemperatur ist. Die empfundene Temperatur ist ein Mittelwert aus den Oberflächentemperaturen und der Lufttemperatur. Wenn also die Oberflächentemperatur des vorher sehr kalten Fensters durch das neue Fenster stark angehoben wird, so steigt bei gleicher Lufttemperatur die empfundene Temperatur. In der Folge dreht man die Heizung etwas herunter, um wieder die gleiche empfundene Temperatur wie vor dem Fenstertausch zu erhalten.

Doch was hat das für Konsequenzen? Da unsere Lebensgewohnheiten die gleichen bleiben, bleibt auch die Menge an Wasser gleich, die wir an die Raumluft abgeben. Durch die dichteren Fenster steigt die Feuchtigkeit schneller an, durch die geringere Lufttemperatur kann die Luft weniger Feuchtigkeit aufnehmen. Beides führt zu einem Anstieg der relativen Feuchte. Zudem sinkt die Oberflächentemperatur der Wände und insbesondere der Außenwandkanten und Außenwandecken infolge der geringeren Lufttemperatur. Somit gibt es mehrere Effekte, die dazu führen, dass die relative Luftfeuchte steigt. Schimmel entsteht nun, wenn ca. 80% relative Luftfeuchte über mind. 5 Tage mit mindestens 12 h in Wandoberflächennähe vorhanden ist. Konstruktionen, die vor dem Fenstertausch gerade so noch funktionierten, da aufgrund der höheren Infiltration und höheren notwendigen Lufttemperatur lediglich relative Luftfeuchten von 70% entstanden, können durch den Fenstertausch in den gefährdeten Bereich kommen.

Heißt das also, dass man keine 3-fach-verglasten Wärmeschutzfenster in ungedämmte Wände einsetzen darf. Nein, das heißt es nicht. Es heißt, dass man sich klar sein muss, dass man regelmäßig lüftet und für die ausreichende Feuchtigkeitsabfuhr aus der Wohnung sorgt, damit die relativen Luftfeuchten nicht über das vertretbare Maß hinaus steigen.

2 thoughts on “Schimmel nach Fenstertausch?”

  1. Hallo und vielen Dank für den Beitrag zu dem Thema.Ich hätte tatsächlich auch nicht daran gedacht, dass durch eine Sanierung Schimmel entstehen kann. Meine Tochter ist vor kurzem ausgezogen und musste auch die Fenster in ihrer Wohnung sanieren lassen, bei ihr kam es zum Glück nicht zu solchen Problemen. Man muss tatsächlich auf sehr viele Dinge achten, an die man zu Beginn gar nicht denkt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.