Rückruf Steckdosen mit erhöhtem Berührungsschutz

Gira ruft Steckdosen mit Kinderschutz zurück

betroffen sind Einbauteile die, zwischen 09.12.2014 und 26.01.2016 ausgeliefert wurden

Gira ruft Kinderschutzsteckdosen zurück, die zwischen dem 9. Dezember 2014 und dem 26.1.2016 ausgeliefert und dann auch eingebaut wurden. Auf der entsprechenden Internetseite ist ein Aufruf an die Kunden verfasst:

Aufruf an Kunden:
Bitte kontaktieren Sie umgehend Ihren Elektroinstallateur oder Elektrofachhändler, sofern Sie in dem oben beschriebenen Zeitraum betroffene Produkte gekauft haben und/oder solche bei Ihnen verbaut worden sind. Der Elektroinstallateur wird Ihnen mitteilen, ob Ihre Abdeckungen betroffen sind. Er hilft Ihnen weiter und kann die vom Rückruf betroffenen Abdeckungen nach Prüfung kostenfrei gegen eine neue Abdeckung mit einem voll funktionsfähigen erhöhtem Berührungsschutz austauschen.

Das Prüflabor von Gira hat festgestellt, dass der „Shutter“, der das Einführen von metallenen Gegenständen in die Löcher der Steckdose verhindern soll, sich offenbar nicht immer wie vorgesehen schließt. Wenn also das Kleinkind mit der Stricknadel in der Steckdose rumspielt, dann gibt’s heftig was auf die Finger… im besten Fall… Also kein Spaß, muss man sich drum kümmern, und in der Zwischenzeit besonders gut aufpassen auf die Kleinen!

 

SCHNEEWEISS ARCHITEKTEN – IMMER AN IHRER SEITE

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.